Mobiles EKG Gerät für das SPZ Mainz


Die Stiftung Kinderkrebsforschung Mainz finanziert ein mobiles EKG Gerät für das SPZ der Rheinhessenfachklinik Mainz.

Das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) Mainz versorgt chronisch kranke Kinder, die aufgrund einer Störung des Verhaltens, der Entwicklung oder einer körperlichen Einschränkung in ihrer Teilhabe am täglichen Leben beeinträchtigt sind. Das Besondere der sozialpädiatrischen Versorgung stellt die multiprofessionelle Behandlung der häufig schwer kranken Patienten dar. Die Diagnostik und Therapie „aus einer Hand“ und an einem Ort erspart den Familien viele Wege, die für die Patienten und Eltern häufig eine große Herausforderung darstellen.
 
Aus diesem Grund muss die Einrichtung in den verschiedenen Bereichen, in denen die Mitarbeiter des multiprofessionellen Teams tätig sind, apparativ gut aufgestellt sein. Ein mobiles EKG-Gerät wird die wichtige Arbeit in SPZ deutlich verbessern. Die mobilen EKG-Geräte werden einerseits in der Abteilung für Elektrophysiologie sowie im Bereich der Station G6 in der RFK Alzey eingesetzt.
 
Katrin Kopptesch (vorne links), Sandra Heid (hinten links), Karin Steinebach und Silvia Dellgrün, Mitarbeiterinnen der EEG/EKG Abteilung der Sozialpädiatrisches Zentrum/Kinderneurologie/Rheinhessen-Fachklinik Mainz.